Willreifen.at ist ein österreichisches Unternehmen Montagepartner suchen

AGB's

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

DIESE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN FERNABSATZ GELTEN AUSSCHLIESSLICH FÜR DIE ÜBER DEN ONLINESHOP „WWW.WILLREIFEN“ GETÄTIGTEN BESTELLUNGEN BEI DER FIRMA WILLREIFEN WEBSALE HANDELS GMBH.

Firmenwortlaut:  WILLREIFEN Websale Handels GmbH
Firmensitz:  3400 Klosterneuburg-Weidling, Hauptstrasse 27
Geschäftsführer:  Robert Gammer
Telefon: 0820 900 001
Mail:  office@willreifen.at
Firmenbuch: FN 376628s, LG Korneuburg
UID:  ATU6766113
Bank: ERSTE Bank
Konto:  822 508 011
BLZ: 20111
BIC:  GIBAATWWXXX
IBAN: AT14 2011 1822 5080 1100

Inhalt:

§ 01. Allgemeines
§ 02. Vertragsabschluss
§ 03. Preise
§ 04. Zahlungsarten
§ 05. Lieferzeiten
§ 06. Angebotslegung, Bestellung
§ 07. Preisänderungen, Übermittlungsfehler
§ 08. Versandkosten, Warenlieferung
§ 09. Eigentumsvorbehalt und Zurückbehaltungsrecht
§ 10. Vertragsrücktritt des Kunden
§ 11. Rücktrittsrecht des Kunden gemäß Konsumentenschutz
§ 12. Warenrückgabe
§ 13. Garantie / Gewährleistung
§ 14. Haftung
§ 15. Datenschutz
§ 16. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Sonstiges
§ 17. Ergänzende Bestimmungen für Kunden, die nicht Konsumenten im Sinne des KSchG sind
§ 18. Allfälliges

§ 1. ALLGEMEINES

Für alle Geschäfte zwischen der Firma WILLREIFEN Websale Handels GmbH (infolge kurz WILLREIFEN genannt) und ihren Kunden, welche über den Fernabsatz der Internetsite „willreifen.at“ abgewickelt werden, gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (infolge kurz AGB- WILLREIFEN genannt) in der jeweils geltenden Fassung. Davon im Einzelfall abweichende ereinbarungen sind nur verbindlich, wenn diese durch WILLREIFEN ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Vertragspartner sind unverbindlich, auch wenn wir diese im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprechen. Mit seiner Bestellung/Bezahlung akzeptiert der Kunde ausschließlich diese AGB‐WILLREIFEN.

§ 2. VERTRAGSABSCHLUSS

2.1. Die Website „willreifen.at“ sowie die darin enthaltenen Angebote richten sich ausschließlich an in Österreich ansässige Kunden.
2.2. Die Angebote, Preise und Liefertermine sind ebenso unverbindlich wie Beschreibungen, der von WILLREIFEN zu liefernden Waren, insbesondere was technische Angaben und Fotos betrifft.
2.3. WILLREIFEN ist jederzeit berechtigt, aus wichtigen Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt insbesondere für die Fälle, dass der Kunde gegen die AGB‐WILLREIFEN verstößt oder verstoßen hat, mangelnder Lieferbarkeit oder Preisänderungen der Lieferanten.

§ 3. PREISE

Es gelten die zum Bestellzeitpunkt angegebenen Preise. Die angegebenen Preise beinhalten 20% USt. Die Versandkosten sind in den Preisen nicht enthalten, und werden gesondert angezeigt.

§ 4. ZAHLUNGSARTEN, ZAHLUNGSVERZUG

4.1. WILLREIFEN bietet ihren Kunden folgende Zahlungsarten an: Kreditkarten (Mastercard, Visa), Sofortüberweisung, PayPal und Kaufen auf Rechnung
4.2. Mangels gegenteiliger Vereinbarung sind die Forderungen der WILLREIFEN Zug um Zug gegen
Übergabe der Ware bar zu bezahlen.
4.2.1. Achtung: Bei Bestellung mit „Kaufen auf Rechnung“ gelten zusätzliche Bedingungen, welche bei Auswahl dieser Zahlart gesondert angezeigt werden. Rechnungen bzw. offene Forderungen aus Rechnungen sind prompt fällig (Rechnungsdatum = Fälligkeitsdatum). Die Warenlieferung erfolgt ausschließlich an die Rechnungsadresse!
4.2.2. Skontoabzüge bedürfen einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung.
4.3. Im Falle des Zahlungsverzuges treten auch allfällige Skontovereinbarungen außer Kraft. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf dem WILLREIFEN Geschäftskonto als geleistet. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist WILLREIFEN berechtigt, nach ihrer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren oder ‐ soweit es sich nicht um ein Kreditgeschäft mit Verbrauchern handelt ‐ Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz der Österreichischen Nationalbank zu verrechnen.
4.4. Gerät der Kunde mit der Zahlung länger als 14 Tage ab Rechnungsdatum in Zahlungsverzug, ist WILLREIFEN berechtigt, den offenen Betrag ohne weitere Verständigung des Kunden an ein Inkassounternehmen oder eine andere Rechtsvertretung ihrer Wahl zur Eintreibung aller offenen Forderungen zu beauftragen. Es wird vereinbart, dass der Kunde für allfällige Mahnkosten sowie für die Kosten der außergerichtlichen Betreibung durch einen Rechtsanwalt nach den Ansätzen des Rechtsanwaltstarifgesetzes (Einzelleistungen) aufzukommen hat. Es wird weiters vereinbart, dass die Kosten der außergerichtlichen Betreibung durch einen Rechtsanwalt sowie die aufgelaufenen Mahnkosten im ordentlichen Rechtsweg zusätzlich um Einheitssatz der Klage geltend gemacht werden können. Die Mahnkosten belaufen sich pro Mahnung zuzüglich der aufgelaufenen Verzugszinsen mindestens auf einen Betrag in Höhe von € 20,00 netto + Mwst. Für den Fall, dass die Ausforschung des Kunden durch einen Detektiv zu erfolgen hat, wird vereinbart, dass der Kunde auch für diese Detektivkosten aufzukommen hat.

§ 5. LIEFERZEITEN

Die von WILLREIFEN angeführten bzw. vereinbarten Liefertermine sind keine Fixtermine. Als „voraussichtlich“ bezeichnete Termine verstehen sich nur annähernd und sind nicht verbindlich. Sollte WILLREIFEN eine Lieferung binnen 30 Tagen ab Bestelldatum nicht bewerkstelligen können, so hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Im Fall des Rücktrittes werden bereits erfolgte Zahlungen binnen 7 Werktagen rückerstattet.

§ 6. ANGEBOTSLEGUNG, BESTELLUNG

Mit Eingabe seines Namens und Erteilung des Auftrages stellt der Kunde eine verbindliche Bestellanfrage. Daraufhin wird eine automatisch versandte Bestellbestätigung als Antwort gesendet. Erhält der Kunde binnen 72 Stunden nach Bezahlung (Datum des Zahlungseinganges auf dem angegebenen WILLREIFEN Konto, sh. auch § 4.ff.) keine gegenteilige Nachricht gilt seine Bestellung als angenommen. Der Vertrag kommt somit erst nach Annahme (Datum Zahlungseingang) zustande. Wird innerhalb von 7 Tagen nach Bestellung kein Zahlungseingang am angegebenen WILLREIFEN Konto verzeichnet wird der Bestellvorgang abgebrochen und automatisch gelöscht. Sollte eine Ware nicht lieferbar sein erhält der Käufer den geleisteten Vorausbetrag binnen 7 Werktagen auf sein Absenderkonto rückerstattet.

§ 7. PREISÄNDERUNGEN, ÜBERMITTLUNGSFEHLER

Preisänderungen vor Bezahlung der Ware, sowie Eingabe‐ und elektronische Übermittlungsfehler sind vorbehalten. Angegebene Lieferzeiten werden nach betrieblichen Möglichkeiten eingehalten. Die Waren sind erhältlich solange der Vorrat reicht.

§ 8. VERSANDKOSTEN, WARENLIEFERUNG

Die Versandkosten werden gesondert angezeigt. Bei Bestellung mehrerer Artikel ändern sich die Versandkosten, werden aber in der Bestellvorschau angezeigt. Diese Versandkosten gelten innerhalb von Österreich sowohl für Endverbraucher, als auch für Wiederverkäufer. Der Versand erfolgt nur durch die bei der Bestellung angeführten Möglichkeiten. Wird eine Warenlieferung vom Kunden nicht angenommen, verpflichtet sich dieser die der WILLREIFEN tatsächlich entstandenen Kosten (inkl eventuell eingetretenem Wertverlust durch Preisänderung) zu ersetzen. Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der WILLREIFEN.

§ 9. EIGENTUMSVORBEHALT UND ZURÜCKBEHALTUNGSRECHT

9.1. Die gelieferten Waren bleiben bis zur Bezahlung aller Forderungen aus dem Geschäft (Rechnungsbetrag zuzüglich allfälliger Zinsen, Spesen und Kosten) sowie bis zur Bezahlung der gesamten aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden herrührenden Forderungen, Eigentum der WILLREIFEN. Für den Fall, dass wir im Rahmen der Gewährleistung eine Ware austauschen, wird bereits jetzt vereinbart, dass die ausgetauschte Ware in unser unbeschränktes Eigentum übergeht.
9.2. Bei Verträgen mit Verbrauchern behält sich WILLREIFEN das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises und aller Nebenforderungen vor.
9.3. Bei Verträgen mit Unternehmern behält sich WILLREIFEN das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung sämtlicher Forderungen aus der jeweiligen Geschäftsbeziehung vor.
9.4. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln.
9.5. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter, welche das Eigentum der WILLREIFEN gefährden, ist der Kunde verpflichtet, WILLREIFEN unverzüglich zu benachrichtigen und sofort alle erforderlichen Maßnahmen zu setzen, um die Einstellung der Exekution hinsichtlich dieses Gegenstandes zu erwirken, sowie die Eigentumsrechte von WILLREIFEN geltend zu machen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat der Kunde gegenüber der WILLREIFEN unverzüglich anzuzeigen.
9.6. Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Forderungen gegen Forderungen der WILLREIFEN aufzurechnen, es sei denn die Forderungen des Kunden wurden von der WILLREIFEN anerkannt oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder die Forderungen des Kunden haben ihren Rechtsgrund im selben Rechtsgeschäft wie die Forderungen der WILLREIFEN oder die WILLREIFEN ist zahlungsunfähig.
9.7. Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen eigener Forderungen gegen die WILLREIFEN zurückzuhalten, es sei denn die WILLREIFEN erbringt ihre Leistungen aus demselben Geschäft nicht oder nicht ordnungsgemäß oder die Erbringung der Leistung der WILLREIFEN aus demselben Geschäft ist wegen schlechter Vermögensverhältnisse von WILLREIFEN gefährdet.
9.8. Der Kunde darf die gelieferte Ware im ordentlichen Geschäftsverkehr weiterveräußern und/oder verarbeiten. Er tritt WILLREIFEN schon jetzt seine Forderungen gegen Dritte, soweit diese durch Weiterveräußerung oder Verarbeitung der gelieferten Waren entstehen, bis zur Erfüllung aller Ansprüche gegen ihn ab. Der Kunde verpflichtet sich, einen entsprechenden Vermerk in seinen Geschäftsbüchern anzubringen und uns über unser Verlangen alle Bezug habenden Daten bekannt zu geben. Der Kunde hat uns auch jede Beeinträchtigung der Rechte an den in unserem Eigentum stehenden Sachen unverzüglich mitzuteilen.
9.9. Kommt der Kunde mit seiner Zahlungspflicht uns gegenüber in Verzug oder verletzt eine der sich aus dem vereinbarten Eigentumsvorbehalt ergebenen Pflichten, wird die gesamte aushaftende Forderung sofort fällig. In diesem Fall ist WILLREIFEN, ohne einen Vertragsrücktritt erklären zu müssen, jedenfalls berechtigt, die Herausgabe der im Eigentum von WILLREIFEN stehenden Sachen zu verlangen und diese beim Kunden oder bei einem Dritten abzuholen, wobei der Kunde auf die Geltendmachung einer Zurückhaltung aus welchem Grund auch immer, verzichtet. Der Kunde ist verpflichtet, die Kosten der Zurücknahme der Eigentumsvorbehaltsware zu tragen bzw. zu erstatten.

§ 10. VERTRAGSRÜCKTRITT DES KUNDEN

10.1. Bei Annahmeverzug oder anderen wichtigen Gründen, wie insbesonders Konkurs des Kunden oder Konkursabweisung mangels Vermögens, sowie bei Zahlungsverzug des Kunden ist WILLREIFEN zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, sofern er von beiden Seiten noch nicht zur Gänze erfüllt ist. Nach Rücktritt vom Vertrag ist die WILLREIFEN überdies berechtigt, die kaufgegenständliche Ware an Dritte zu veräußern und für den Fall, dass eine Weiterveräußerung nicht oder nur zu einem geringeren Preis möglich ist, haftet der Kunde für den entgangenen Gewinn (Erfüllungsinteresse).
10.2. Für den Fall des Rücktrittes hat WILLREIFEN bei Verschulden des Kunden die Wahl, einen pauschalierten Schadenersatz von 25% des Bruttorechnungsbetrages oder den Ersatz des tatsächlich
entstandenen Schadens zu begehren.
10..3. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist WILLREIFEN von allen weiteren Leistungs‐ und Lieferungs‐ Verpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.
10.4. Tritt der Kunde ‐ ohne dazu berechtigt zu sein ‐ vom Vertrag zurück oder begehrt er seine Aufhebung, so hat WILLREIFEN die Wahl, auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen; im letzteren Fall ist WILLREIFEN berechtigt, vom Kunden Schadenersatz gemäß Punkt 10.2. zu fordern.
10.5. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG, gilt für diesen Kunden § 11ff.

§ 11. RÜCKTRITTSRECHT DES KUNDEN GEMÄSS KONSUMENTENSCHUTZ

11.1. Der Kunde kann gemäß § 5e KSchG von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung binnen sieben Werktagen (Montag‐Freitag) ab Erhalt der Warenlieferung zurücktreten. Der Rücktritt kann ohne Angabe von Gründen durch Retournierung der bestellten Ware (unbedingt mit der Originalrechnung) binnen obiger Frist erfolgen, wobei der Postaufgabestempel für die Einhaltung der Frist maßgeblich ist. Der Kunde hat die Kosten einer Rücksendung selbst zu tragen, ausser bei Mängeln der bestellten Ware. Für fristgerecht retournierte Waren erstattet die WILLREIFEN dem Kunden unverzüglich die geleisteten Zahlungen (ausgenommen Versandkosten) zurück. Wurde die retournierte Ware benützt (Bei Reifen: Auf Felgen montiert) ist das Rücktrittsrecht ausgeschlossen. Ist der Kunde kein Konsument, sondern ein Unternehmen, hat das Fernabgabegesetz keine Wirkung und ein Rücktrittsrecht wird ausgeschlossen.
11.2. Dieses Rücktrittsrecht gilt nicht für die in § 5f KSchG genannten Waren und Dienstleistungen, daher insbesondere nicht für:
‐ Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb der Rücktrittsfrist begonnen wurde,
‐ Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die WILLREIFEN keinen Einfluss hat, abhängt,
‐ Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

§ 12. WARENRÜCKGABE

Gegen vollen Kaufpreisersatz werden nur Waren zurückgenommen, die originalverpackt, sauber, unmontiert und ungebraucht sind. Im Falle, von nicht durch uns zu vertretenden Warenrücksendungen oder Auftragsstornos nachdem die Artikel bereits versandt wurden, werden € 12,00 Euro (10,00 zzgl. 20% Mwst) pro Artikel für Verpackungs-, Transport- und Manipulationskosten berechnet, die nicht erstattet werden können. Dieser Betrag wird vor der Begutschriftung abgezogen.
Wurde die retournierte Ware benützt (Bei Reifen: Auf Felgen montiert) oder beschädigt (dazu zählen auch Gebrauchsspuren) ist das Rücktrittsrecht ausgeschlossen.
Achtung: Kompletträder werden nach Kundenangaben gefertigt und sind daher von der Rückgabemöglichkeit grundsätzlich ausgeschlossen.
Liegt der Rückgabegrund in unserem Bereich (z. B. Falschlieferung), wird der gesamte Kaufpreis refundiert, allerdings ist auch in diesem Fall die Ware originalverpackt, unbeschädigt und ungebraucht an uns zu retournieren.
12.1. Retoursendung von Artikeln
Vor Rücksendung der Ware an WILLREIFEN muss das „RMA‐Formular“ (download unter FAQ's) mit Rücksendenummer (RMA-Return Material Authorization) ausgefüllt und beigepackt werden!  Retoursendungen sind für den Empfänger (WILLREIFEN) kostenfrei zu senden!
Bitte schicken Sie uns unbedingt das ausgefüllte RMA-Rücksendeformular per e-mail an rma@willreifen.at. Sie erhalten umgehend Informationen zur Rücksendung.
S c h i c k e n   S i e  u n s  b i t t e   k e i n e   R e i f e n  o h n e   v o r h e r i ge   A b s t i m m u n g   z u !
Retouren sind ausschließlich zu übersenden an:
WILLREIFEN Websale Handels GmbH
RMA‐Service, 3400 Klosterneuburg‐Weidling, Hauptstrasse 27

Achtung: W i r   n e h m e n   k e i n e   U n f r e i-S e n d u n g e n   a n.
12.2. Auftragsstorno
Auftragsstornos einzelner Artikel sind bis zum Warenversand ohne Angabe von Gründen, kostenfrei möglich. Beachten Sie jedoch, dass aufgrund der elektronischen Bearbeitung oft nur Minuten zwischen Bestellannahme und darauf folgendem Versandvorgang vergehen und dieser Vorgang aus technisch/organisatorischen Gründen nicht gestoppt werden kann und der/die Artikel fast immer zur Auslieferung gelangen. Dieser Prozess ist durch WILLREIFEN leider nicht beeinflussbar.
Komplettradbestellungen können nur bis zum Zusammenbau der Komponenten storniert werden.
Bei Auftragsstornos nach Warenversand werden 12,00 Euro (10,00 zzgl. 20% Mwst) pro Artikel für Verpackungs-, Transport- und Manipulationskosten berechnet. Auftragsstornos haben per e-mail an office@willreifen.at unter Angabe der Bestell- / Auftragsnummer zu erfolgen.
12.3. Annahmeverweigerung
Im Fall von Annahmeverweigerung, werden 24,00 Euro (20,00 zzgl. 20% Mwst) pro Artikel für Verpackungs-, Mehrfachtransport- und Manipulationskosten berechnet. Bei Annahmeverweigerung von Kompletträdern wird Ihre Ware, für Sie kostenpflichtig (!), zwischengelagert.

In allen Fällen gilt: Erst nach schriftlicher Verständigung Ihrerseits wird der Fall weiterbearbeitet. Die somit anfallenden Kosten werden vom bereits bezahlten Betrag abgezogen und der lediglich der Restbetrag rückerstattet.

§ 13. GARANTIE/GEWÄHRLEISTUNG

Garantieabwicklungen sind mit dem Hersteller direkt durchzuführen. Vor Rücksendung der Ware an WILLREIFEN muss das „RMA‐Formular“ (download) ausgefüllt und beigepackt werden!
Abwicklungen von Gewährleistung senden Sie bitte frei an:
WILLREIFEN RMA‐Service
3400 Klosterneuburg‐Weidling, Hauptstraße 27

§ 14. HAFTUNG

14.1. Die Haftung für Schäden wegen leichter Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden.
14.2. Jeder Versand von Waren der von WILLREIFEN ausgelöst wird, erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Kunden. Die Leistung von WILLREIFEN gilt daher mit der Übergabe der Ware bzw. Daten an den Transporteur als erbracht.
14.3. WILLREIFEN gewährleistet, dass die Vertragsprodukte in der Produktinformation allgemein zutreffend beschrieben und in diesem Rahmen grundsätzlich einsatzfähig sind. WILLREIFEN übernimmt keine Gewähr dafür, dass sie den subjektiven Anforderungen des Kunden genügen.
14.4. Unabhängig davon gibt WILLREIFEN etwaige Erfüllungen von Garantie‐ und Gewährleistungszusagen der Hersteller in vollem Umfang an den Kunden weiter, ohne dafür selbst einzustehen.
14.5. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass WILLREIFEN keine mündlichen Aussagen hinsichtlich Betriebsanleitung, Pflege, Montage, Inbetriebnahme und Ähnlichem gibt. Es wird daher die mündliche Aussage ausgeschlossen.

§ 15. DATENSCHUTZ

15.1. Die für die Vertragsabwicklung und Buchhaltung erforderlichen Daten wie Name, Adresse, Auftrags- sowie Buchungsdaten des Kunden werden von WILLREIFEN bzw. in ihrem Auftrag automationsunterstützt verarbeitet und gespeichert. Die gespeicherten Daten werden nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Datenschutzgesetzes, verwendet.
15.2. WILLREIFEN ist berechtigt, alle nötigen Angaben über die Identität, sowie die Rechts‐ und Geschäftsfähigkeit des Kunden zu fordern, insbesondere auch durch Vorlage von amtlichen Dokumenten wie Lichtbildausweise und Meldezettel sowie den Nachweis für das Vorliegen einer Zeichnungs‐ oder Vertretungsbefugnis vom Kunden. Weiters hat der Kunde auf Verlangen eine Zustellanschrift und eine Zahlstelle im Inland bekannt zu geben sowie eine inländische Bank‐ oder Kreditkartenverbindung nachzuweisen.
15.3. Der Kunde stimmt der Verwendung der von ihm übermittelten persönlichen Daten zur Überprüfung auf deren Richtigkeit sowie zur Überprüfung der Kreditfähigkeit ausdrücklich zu.
15.4. Der Kunde stimmt der Weiterleitung der von ihm übermittelten Daten sowie der Daten seiner Geschäftsbeziehung zu (Direkt‐)Marketingzwecken an die derzeitigen und künftigen Vertragspartner von WILLREIFEN und der Zusendung von Informationsmaterial durch WILLREIFEN und ihren Vertragspartnern ausdrücklich zu. Der Kunde ist berechtigt, diese Zustimmung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.
15.5. Der Kunde hat ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

§ 16. ERFÜLLUNGSORT, GERICHTSSTAND

16.1. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des österreichischen KSchG, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.
16.2. Ist der Kunde Unternehmer bzw. Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das sachlich zuständige Gericht in Wien. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Österreich hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
16.3. WILLREIFEN ist berechtigt, Klagen gegen den Kunden nach eigenem freiem Ermessen auch am allgemeinen Gerichtstand des Kunden anzubringen.
16.4. Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich österreichisches Recht – unter Ausschluss seiner Kollisionsnormen und des UN‐Kaufrechtes – Anwendung.
16.5. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB‐WILLREIFEN unwirksam und/oder unvollständig sein oder werden, so tritt an Stelle der unwirksam gewordenen Bestimmung eine in ihren wirtschaftlichen Auswirkungen am Nächsten kommende, rechtsgültige Bestimmung. Die Unwirksamkeit oder Unvollständigkeit einer Bestimmung lässt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen und des Vertrages unberührt. Gleiches gilt für den Fall, dass diese Bedingungen eine Regelungslücke enthalten. Aus dem Umstand, dass WILLREIFEN einzelne oder alle der ihr hierunter zustehenden Rechte nicht ausübt, kann ein Verzicht auf diese Rechte nicht abgeleitet werden.
16.6. Der Kunde ist damit einverstanden, dass WILLREIFEN nach ihrer Wahl Zustellungen, auch von rechtserheblichen Erklärungen und Rechnungen, ausschließlich auf elektronischem Wege (z.B. über ihre Website oder per E‐Mail) vornimmt. Der Kunde verzichtet somit ausdrücklich auf Zusendung in Papierform. Sollten im Einzelfall (auch mehrmals) dennoch Zusendungen in Papierform vorgenommen werden, lässt dies die vorgenannte Vereinbarung unberührt. WILLREIFEN wird nur solche Nachrichten elektronisch signieren, wo dies ausdrücklich gesetzlich vorgeschrieben ist. Mitteilungen gelten daher dem Kunden ab Abrufbarkeit über die Website oder dem Absenden per e‐Mail als zugegangen.

§ 17. ERGÄNZENDE BESTIMMUNGEN FÜR KUNDEN, DIE NICHT KONSUMENTEN IM SINNE DES KSCHG SIND

17.1. Dem Kunden kommt ein Rücktrittsrecht im Sinne der Bestimmungen des KSchG, insbesondere bei Fernabsatzverträgen, nicht zu.
17.2. WILLREIFEN leistet Gewähr nach Maßgabe des Gesetzes und im Sinne der folgenden Bestimmungen, soweit nicht im Einzelnen anderes vereinbart wurde. Die Gewährleistungsfrist beträgt sechs Monate ab Leistungserbringung, wobei innerhalb dieser Frist die Ansprüche bei sonstigem Verlust gerichtlich geltend zu machen sind. Die Bestimmung des § 924 ABGB über die Vermutung der Mangelhaftigkeit ist ausgeschlossen. Die Beweislast, dass ein von uns zu vertretender Mangel bei Ablieferung bzw. Übergabe vorgelegen hat, trifft ausschließlich den Kunden. Eine Verlängerung der Gewährleistungsfrist wegen einer Mängelbehebung erfolgt nicht. Solange der Kunde seine Vertragspflicht nicht ordnungsgemäß erfüllt hat, ist WILLREIFEN zu einer Mängelbehebung, insbesondere zur Nachbesserung oder Nachlieferung, nicht verpflichtet. Wird die gelieferte Ware vom Kunden verändert, unsachgemäß behandelt oder verarbeitet, erlischt die Gewährleistungspflicht. Für Kosten einer vom Kunden selbst vorgenommenen Mängelbehebung haben wir ausschließlich dann aufzukommen, wenn wir hiezu die schriftliche Zustimmung gegeben haben. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass die gelieferten Waren bestimmungsgemäß und ausschließlich im Sinne einer allfälligen mitgelieferten Anleitung gebraucht werden. Als zugesichert gelten nur solche Eigenschaften, die von uns ausdrücklich und schriftlich zugesichert wurden. Handelsübliche und/oder herstellungstechnisch bedingte Abweichungen in Abmessungen, Ausstattung und Material berechtigen ebenso wenig zu einer Beanstandung, wie Farbabweichungen oder dergleichen.
17.3. Ist WILLREIFEN ihren Kunden zur Gewährleistung verpflichtet, steht es ihr frei, Nachbesserungen oder Ersatzlieferungen vorzunehmen. Führt dies innerhalb einer angemessenen Frist nicht zu einer vertragsgemäßen Leistung, kann der Kunde Preisminderung geltend machen, insbesondere wenn eine Behebung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich wäre. Sämtliche Gewährleistungsansprüche sind der Höhe nach auf den Wert des mangelhaften von WILLREIFEN gelieferten Produktes eingeschränkt. Für Folgeschäden, die im Zusammenhang mit einem Gewährleistungsfall auftreten, kommt WILLREIFEN nicht auf.
17.4. Besondere Rückgriffsansprüche gegen WILLREIFEN im Sinne des § 933b ABGB sind jedenfalls ausgeschlossen.
17.5. Die Haftung von WILLREIFEN ist ausgeschlossen, soweit der Kunde nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln von WILLREIFEN oder ihrer Erfüllungsgehilfen nachweist. Eine Haftung für einen Nutzungsausfall und andere Mangelfolgeschäden sowie für entgangenen Gewinn ist in jedem Fall ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche verjähren – sofern nicht früher eine Verjährung eintritt – binnen sechs Monaten ab Kenntnis des Schadens, spätestens zwei Jahre nach erfolgter Lieferung.

§ 18. SONSTIGES

18.1. Bei den beigestellten Fotos handelt es sich teilweise um Symbolfotos. Es kann daher keine Gewährleistung über das Aussehen des Produktes gegeben werden.
18.2. Die im Shop angeführten Preise sind aktuelle Preise. Diese können sich auch mehrmals täglich ändern. Die Preise gelten somit vorbehaltlich der Verfügbarkeit.
18.3. Alle Nachrichten, Grafiken und das Design der Web‐Site „WILLREIFEN.AT“ dienen ausschließlich der persönlichen Information der Kunden. Die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko. Alle Daten dieses Angebotes genießen den Schutz nach dem Urheberrechtsgesetz. Die Reproduktion, das Kopieren und der Ausdruck der gesamten Web‐Site sind nur zum Zweck einer Bestellung bei der WILLREIFEN erlaubt. Jede darüber hinausgehende Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe dieser Web‐Seite oder einzelnen Teilen daraus überschreitet die übliche Nutzung und stellt einen Verstoß gegen das Urheberrecht dar.
18.4. Auf verschiedenen Seiten verwendet WILLREIFEN Cookies, um den Besuch der Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Rechner des Kunden abgelegt werden. Die meisten der von WILLREIFEN verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser‐Sitzung wieder von der Festplatte des Kunden gelöscht (sog. Sitzungs‐Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Rechner des Kunden und ermöglichen es WILLREIFEN , den Rechner des Kunden bei seinem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. dauerhafte Cookies).
18.5. Den WILLREIFEN Partnerunternehmen ist es nicht gestattet, über die Website „willreifen.at“ personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.
18.6. Beim Einkauf als unregistrierter Kunde werden Sie mit der eingegebenen E‐Mail‐Adresse automatisch zum Newsletter für eigene Werbezwecke angemeldet. Die Anmeldung kann als registrierter Kunde vor dem ersten Newsletter zurückgesetzt werden. Alle Kunden können sich bei jedem Newsletter von diesem abmelden.
18.7. Mit Aufliegen dieser AGB‐WILLREIFEN verlieren alle vorangegengenen AGB‐WILLREIFEN ihre Gültigkeit.
18.8. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Stand 01.03.2013